Die Danksagung

  • Zuerst bedanke ich mich ganz fest bei meiner Tante („Gotta“) Hedwig Galehr. Sie hat mir die ganzen Fotos von ihrem verstorbenen Mann Willi Galehr anvertraut was mir überhaupt ermöglichte, eine Homepage zu starten.

  • Danke auch an Herbert Graf aus Chur in der Schweiz, der mir seine Fotos aus der Webseite www.bahnbilder.de sofort zur Verfügung gestellt hat.

  • Einen besonders großen Dank gebührt auch Peter Balmer aus Hünibach-Thun am Thuner See in der Schweiz. Peter hat mir Fotos ohne Ende zur Verfügung gestellt, den Großteil davon habe ich noch gar nicht auf der Seite integriert.

  • Sehr lange habe ich mich bemüht, Fotos von Herrn Norbert Fink zu bekommen, was mir auch gelungen ist. Norbert Fink, Obmann des Filmkulturclubs Dornbirn (FKC) und Psychologe des AMS Vorarlberg, fotografierte seit seiner Jugend Bahnhöfe, Strecke und rollendes Material der Bregenzerwaldbahn. Er hat auch ein Buch mit Fotos herausgebracht, das man hier bei AMAZON bestellen kann. Ein paar Fotos aus dem Buch sind nun auch auf meiner Homepage zu sehen, ich habe die Erlaubnis dazu bekommen.

  • Im Dezember 2009 war ich das erste Mal Knecht Rupprecht bei der Museumsbahn in Bezau. Darüber knüpfte ich Kontakte mit dem Museumsverein. In kürzester Zeit hat mich der Verein einverleibt und ich betreue dort nun auch zusammen mit Jakob Bobleter den Internetauftritt. Von Jakob bekam ich dann Zugriff auf das Archiv des Museumsvereins, woher nun auch das eine oder andere Foto stammt.

  • Von Jean-Pierre Dumont aus Paris habe ich ein paar besonders gute Fotos bekommen. Die ca. 50 Fotos stammen von einer EUROVAPOR Dampffahrt im Juli 1976. Dabei hat Jean-Pierre unter anderem ein paar tolle Fotos von Waggons gemacht.

  • Auch Hubert Cernenschek aus Egg hat mir eine größere Menge an Fotos zur Verfügung gestellt, die er gesammelt hat.

  • Herr Michael Fischbach aus Usingen hat Fotos im Forum drehscheibe-forum.de eingestellt, die aus der EUROVAPOR Zeit stammen. Ich habe dankenswerter Weise die Erlaubnis bekommen, die Fotos auf meiner Homepage zu veröffentlichen. Ausserdem hat er mir noch andere, alte Fotos per Email geschickt. Vielen Dank.

  • Herr Michael Idziak aus Berlin hat mir einige Fotos zur Verfügung gestellt. Ich stellte den Kontakt mit ihm über das Forum drehscheibe-forum.de her.

  • Herr Günther Denoth vom Verkehrsarchiv Tirol hat mir einige Fotos aus einem Nachlass zur Verfügung gestellt. Darunter sind Farbfotos der 2091, als sie noch grün gestrichen war. Vielen Dank dafür.

  • Herr Ludger Kenning lernte ich ebenfalls über das Forum drehscheibe-forum.dekennen. Ludger hat ein paar sehr interessante Fotos zu jener Zeit gemacht, als die BWB nur noch im Rumpfbetrieb Bregenz - Kennelbach und Egg - Bezau fuhr. Die Fotos haben wirklich ein paar sehr nette Ergänzungen der Fotosammlung gebracht. Danke dafür.

  • Herr August Zopf aus Mondsee ist Direktor des Museums der Salzkammergut Lokalbahn, die 1957 stillgelegt wurde. Er fotografierte in den 1970ern oft die EUROVAPOR Züge auf der BWB. Die ZB04, die als EUROVAPOR Lok auf BWB lief, kam von der SKLB. Vom Museumsverein bekam ich eine ganze Reihe von diesen Fotos. Herr Zopf gab mir in einem Brief am 17. Februar 2010 die Erlaubnis, diese Fotos auf meiner Homepage verwenden zu dürfen.

  • Richtig alte Fotos bekam ich von meine Cousine Rita Bertolini, Urenkelin des Bregenzerwälder Baumeisters Johann Bertolini, der einen Teil der Bregenzerwaldbahntrasse gebaut hat.

  • Von Herrn Werner Hardmaier, den ich ebenfalls über das drehscheibe-forum kennengelernt habe, habe ich ebenfalls einige ganz tolle Fotos aus dem Jahr 1978 und aus dem Jahr 1981 vom damaligen Planverkehr mit der 2095 bekommen.

  • Sehr gefreut habe ich mich über Fotos von Herrn Arndt Lewandowski aus Dachwig. Er sandte mir per Email ein paar wahnsinnig gute Fotos aus der Zeit von 1979 bis 1983 in einer super Auflösung. Danke.

  • Die Fotos von Herrn Reinhardt Walter aus der Schweiz habe ich selber gefunden. Danach habe ich Walter kontaktiert der mir sofort erlaubt hat, die Fotos zu verwenden. Vielen Dank dafür.

  • Jürgen Grumpelt hat meine Homepage im Internet entdeckt und mir spontan weitere interessante Bilder zur Verfügung gestellt, die die Strecke nach der Einstellung zeigen. Er ermöglichte mir das Kapitel „die Verwahrlosung der Strecke“.

  • Mein Vater Martin Hammerer hat mir Fotos vom Abriss des Bahnhofes Bregenz zur Verfügung gestellt.

  • Thomas Rietze aus der Schweiz hat mir drei sehr interessante Zeitungsauschnitte zur Verfügung gestellt, die aus der Zeit der Einstellung der Bahn stammen.

  • Siegmar Peter aus Schwerte hat mir ein paar tolle Fotos aus dem Jahr 1978 zugesendet die ich auf verschiedenen Seiten verwendet habe. Er hat damals eine Zugfahrt mit Fotohalten auf der Strecke mitgemacht.

  • Michael Cremanns aus Schönbeck bei Frankfurt hat mir ebenfalls einige Fotos zur Verfügung gestellt. Er ist auch Mitglied beim Museumsverein wie ich.

  • Mit Norbert Schmitz hatte ich Kontakt aufgenommen, weil er auch im Drehscheibe Forum aktiv war. Ich bekam von ihm zwei Fotos der stillgelegten Strecke. Vielen Dank.

  • Wolfgang Jänger aus Stuttgart ist mein erster Kontakt, der über Facebook entstanden ist. Er ein paar ganz nette Ergänzungen in einigen Bereichen geschickt, besonders 4 wirklich tolle Fotos auch dem Achtal von der Strecke.

  • Hans Hammerer aus Lingenau hat mir eine Aktie der Bregenzerwaldbahn AG aus dem Jahr 1899 zur Verfügung gestellt, welche unter der Geschichte der Bahn zu sehen ist.

  • Christoph Feuerstein hat mir Fotos von Kilometersteinen geschickt, die er bei einer Trassenwanderung 2005 aufgenommen hat. Dafür vielen Dank, siehe auch das Kapitel Kilometersteine.

  • Martin Steuer aus München hat mir spontan eine Google Earth Datei geschickt. Als er meine Homepage besucht hatte, versuchte anhand meiner Beschreibungen die Strecke zu rekonstruieren. Die Datei habe ich noch ein wenig korrigiert im Download Bereich zur Verfügung gestellt. Eine wirklich tolle Sache und vielen Dank dafür.

  • Herr Werner Auinger aus Kennelbach hat sich zum Hobby gemacht, auf dem Streckenabschnitt Kennelbach bis zum Rickenbachtunnel die Trasse auszuholzen. Damit die Trasse dort noch ein wenig länger begehbar bleibt. Dabei macht Herr Auinger auch immer wieder Fotos, die er mir dann schickt. Danke !

  • Manfred Bösch aus Lustenau hat mir eine DVD geschickt. Darauf befindet sich Filmmaterial aus der EUROVAPOR Zeit. Manfred hat mir erlaubt, Teile aus dem Film als Download zur Verfügung zu stellen, was mich sehr gefreut hat.

  • Walter Raible aus Stuttgart hat mir einzelne Fotos zur Verfügung gestellt, ebenso wie Lisl Maldoner aus Alberschwende Müselbach.

  • Andreas Schlachter aus Lustenau kenne ich über meiner Facebook Seite. Er stellt mir immer wieder mal aktuelle Fotos zur Verfügung, weil er immer wieder mal auf der Bahntrasse unterwegs ist. Vielen Dank dafür.
  • Jürgen Göbel hat mir immer wieder Fotos zur Verfügung gestellt, die er bei Mountainbike Ausflügen im Achtal gemacht hat.

  • Sietse F. van der Meulen aus Holland hat mir ebenfalls drei ganz interessante Fotos zur Verfügung gestellt.

  • Werner Schwärzler aus Wolfurt hat 2011 einen Film über die Bregenzerwaldbahn gedreht. Dabei interviewte er ehemalige Lokführer, die vom Alltag auf der Bahnstrecke erzählen. Die Fotos, die Werner in diesem Film benutzt hat, stellte er mir zur Verfügung. Danke.

  • Ein Danke für weitere einzelne Beiträge geht an: Joachim Schmitz, Ralf Wagner, Johannes Boll und Inge Immler aus Egg-Großdorf.

  • Ein Dank geht natürlich auch an meine Familie, die mit mir die Trasse immer wieder abläuft.

 


Cindy

* 28. Juli 1998
† 11. April 2012

Leider ist unser geliebter Hund Cindy am 11. April 2012 verstorben. Wir hatten den Jack Russel Terrier 13 Jahre lang, im März 1999 hatten wir sie aus dem Tierheim geholt. Sie ist in ihren letzten 6 Lebensjahren unzählige Male die Trasse zwischen Kennelbach und Andelsbuch abgelaufen, sie liebte die Bahntrasse. Sie kommt auf verschiedenen Fotos vor. Hier unten sehen sie ein paar Beispiele.

Cindy in Egg Unterbach, ca. bei km 24,0 am 21. September 2008.

 

Cindy zwischen Doren-Sulzberg und Weissachbrücke, bei km 14 am 28. August 2008.

 

Hier ist Cindy auf der Brücke über die Subersach, ca. bei km 18,3 am 28. August 2008.

 

Hier steht Cindy ca. bei km 22 neben der Trasse am 28. August 2008.

 

Der Stein sagt die Position.

 

Hier ist Cindy kurz vor Kennelbach bei km 5,5 am 24. Mai 2009.

 

Hier untersucht Cindy einen Wasserdurchlass am 25. April 2010.

 

Cindy kurz vor dem Egger Viadukt am 11. April 2010.

 

Cindy untersucht das Egger Viadukt.

 

Cindy auf dem Weg nach Andelsbuch, kurz vor dem Pfisterbachviadukt bei km 25,0 am 21. September 2008.

 

Cindy auf dem Weg zum Rickenbachtunnel am 25. April 2010, ca. bei km 6,0.

 

Simon trägt unsere alte Cindy am 2. Oktober 2011 ca. bei km 10,6.

 

 

Nach oben

© 2009-2017 Thomas Hammerer
Krumbach / Bregenzerwald
Letzte Änderungen siehe Bereich HISTORIE
Email senden

Besucher seit 15. September 2009 :
Counter